Was ist LTER?

Ökologische Langzeitforschung (LTER, long-term ecological reserach) untersucht wie die menschliche Lebensgrundlage im Zuge globaler Veränderungen (z.B. Klimawandel, Änderungen in der Landnutzung etc.) nachhaltig gesichert werden kann. Durch ökologische Langzeitforschung wird ein Verständnis entwickelt, wie Ökosysteme langfristig auf diese Veränderungen reagieren. Ökosysteme liefern zahlreiche sogenannte Ökosystemleistungen, von denen wir Menschen wesentlich abhängig sind. Beispiele für solche Dienstleistungen sind Frischwasser, Sauerstoff, Schutz vor Naturgefahren, natürliche Bestäubung, Landschaftsästhetik.

Durch globale Veränderungen werden diese lebenswichtigen Leistungen maßgeblich beeinflusst. Nur wenn ökosystemische Prozesse besser verstanden werden, kann eine nachhaltige Sicherung unserer Lebensgrundlagen gewährleistet werden. Mit diesem Hintergrund entstand in den 70er Jahren der LTER-Gedanke.

 

LTER Mastersite Oberes Stubachtal

Die Master Site Oberes Stubachtal (LTER_EU_AT_023) wurde 2014 offiziell zum LTER Standort erklärt und gehört innerhalb des LTER Austria Netzwerks zur Forschungsplattform Tyrolean Alps.

Das Gebiet der Master Site Oberes Stubachtal umfasst aktuell 7 LTER Sub Sites (6 Gletscher, 1 See), verteilt auf einer Fläche von fast 25 km2. Diese entspricht im Wesentlichen dem hydrologischen Einzugsgebiet der Speicherseen Weißsee und Tauernmoossee.

Die glaziologischen Monitoringprogramme im Stubachtal – u.a. das ÖAV Messprogramm – bilden Synergien zu den glazialhydrologischen Messungen des Hydrographischen Dienstes des Landes Salzburg diesem Gebiet. Die Massenbilanzmessreihe vom Stubacher Sonnblickkees gehört zu den 10 längsten weltweit. Alle glaziologischen Daten werden an den World Glacier Monitoring Service (WGMS) weitergeleitet um die Ergebnisse international sichtbar zu machen.

 

LTER Austria als Teil eines internationalen Forschungsnetzwerks

LTER-Austria – die Österreichische Gesellschaft für ökologische Langzeitforschung – ist offizielles Mitglied des globalen LTER-Netzwerks (ILTER) sowie der Regionalgruppe LTER-Europe. Die nationalen LTER Standorte von LTER-Austria sind der österreichische Beitrag zum europäischen und globalen Netzwerk. Als nationales Netzwerk ist LTER-Austria in den strategischen und konzeptuellen Rahmen auf internationaler Ebene eingebunden und beteiligt sich an akkordierten Initiativen sowie Aktivitäten und nutzt Synergien bestmöglich. Dies gilt beispielsweise für methodische Standards, technische Werkzeuge oder die Dokumentation und Berichterstattung.

LTER-Austria White Papers 2015: DE | EN